Flatex – Erfahrungen und Test 2019

4.6/5
Bewertung von der ,

Fazit vom Testbericht 2019

Die Depotführung sowie das Verrechnungskonto gehören zu den gratis Leistungen von flatex. Vor allem für Kleinanleger ist es vorteilhaft, dass keine Mindesteinzahlung aufgeführt wird. Ebenso kann die populäre Handelsplattform Meta Trader 4 von den Kunden kostenlos verwendet werden.

Flatex Logo

Bei den Ordergebühren bietet flatex verschiedene Flatrates. So beträgt die Order-Flat an deutschen Börsen 5 Euro, im außerbörslichen Handel 5,90 Euro. Denjenigen, die an amerikanischen Börsen traden, berechnet flatex einen Festpreis von 9,90 Euro. Außerdem besteht die Möglichkeit mit 20 Partnern den außerbörslichen Handel wahrzunehmen und so von den längeren Handelszeiten zu profitieren.

Auch der flatex flex-Kredit überzeugt mit günstigen Konditionen wie auch flexibler Laufzeit. Einsteiger, die sich ans Trading erst herantasten müssen, können dies mithilfe des umfangreichen Lern- und Schulungsangebots des Brokers tun. Zusätzlich eignet sich auch das Demokonto ausgezeichnet dazu, um den Handel vorerst ohne Risiko kennenzulernen. Der Kundensupport kann auf unterschiedliche Weisen erreicht werden. Die Anfragen werden rasch beantwortet.

Testergebnis im Überblick
Schulungen:
Handelsinstrumente:
Handelsplattform:
Aktionen:
Support:
Handelskonten:
Sicherheit:
Mobile Trading:
Gebühren:
Besondere Merkmale
  • kostenloses Demokonto
  • Zertifikate, Fonds, CFDs, Forex Trading
  • flatex Akademie und Einzelschulungen
  • Flatrate, keine Limitgebühren

Über den Online Broker Flatex

Flatex ist ein seit 2006 am Markt aktiver Online Broker. Als beliebter Anbieter betreut er mittlerweile über 120.000 Kunden, wobei der Großteil von ihnen aus Deutschland und Österreich kommt. Flatex hat es sich zum obersten Ziel gemacht, den Wertpapierhandel so einfach wie nur möglich und vor allem auch auf verständliche Weise Tradern zu ermöglichen.

Insbesondere private Anleger sollen Zugang zum möglichst vielen börsengehandelten Produkten haben. Dazu gehören bekanntlich nicht nur Aktien, Zertifikate und Fonds, sondern auch der CFD- und Devisenhandel. Das Traden mit Futures und Optionen ist nicht möglich.

Der Online Broker flatex bietet ein kostenloses Depot sowie Verrechnungskonto und stellt seinen Kunden, neben der eigenen Handelssoftware, den Meta Trader 4 zur Verfügung. Es gibt weder eine Mindesteinlage noch werden Limitgebühren verrechnet. Die Orderflat im börslichen Handel beträgt nur 5 Euro, im außenbörslichen Handel 5,90 Euro. Es kann an mehr als zehn internationalen Börsen getradet werden.

Regulierung und Einlagensicherung

Da sich der Hauptsitz des Brokers flatex in Deutschland befindet, wird er von der BaFin reguliert und überwacht. Hinsichtlich der Einlagensicherung ist zu erwähnen, dass die Depots und Konten von der Bank biw AG, und nicht vom Broker selbst, verwaltet werden. Da die biw dem EInlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken angehört, sind die Einlagen mit mindestens 100.000 Euro pro Kunde abgesichert.

Flatex Erfahrungen

Im Bereich des Tradings kann zum größten Teil nur Positives über flatex berichtet werden. Der Trader hat die freie Wahl, ob er auf die brokereigene Software Flat Text Trader 2.0 zurückgreift, oder auf den kostenlos zur Verfügung stehenden MetaTrader 4. Für welche Variante sich der Kunde auch entscheidet, hängt von seinen eigenen Bedürfnissen ab. Alles in Allem haben beide Handelsprogramme ihre individuellen Vorzüge. Allerdings sollte dabei beachtet werden, dass über den Meta Trader ausschließlich CFDs und Devisen, nicht aber Aktien und sonstige Wertpapiere gehandelt werden können.

Faltex Trader

Flatex punktet auf jeden Fall mit der großen Auswahl an Produkten, denn mit der Ausnahme von Futures und Optionen kann nahezu alles Erdenkliche getradet werden. Insgesamt stehen dem Trader über 6.000 unterschiedliche Fonds zur Verfügung, deren Erwerb im Bezug auf den Ausgabeaufschlag sogar rabattiert möglich ist. ETFs können bei diversen Premium-Partnern ohne Ordergebühren getradet werden. Zudem profitieren Kunden beim Daytrading davon, dass bei sieben Premium-Partnern die Ordergebühren gänzlich wegfallen.

Flatex Depot – Handelskonditionen und Gebühren

Gebührentechnisch fällt flatex insbesondere dadurch auf, dass die Konto- wie auch Depotführung kostenlos ist. Doch auch die Ordergebühren sind positiv zu bewerten: Für den Handel an deutschen Börsen gilt eine Order-Flat von 5 Euro zuzüglich der Börsengebühren. Wer den Weg des außerbörslichen Handels einschlägt, kommt ebenso in den Genuss einer Flatrate, welche 5,90 Euro beträgt.

Wie bereits erwähnt, ist bei der Kontoeröffnung keine Mindesteinlage zu beachten, und es fallen auch keine Limitgebühren an. Insofern ist nicht bloß das Traden an deutschen Börsen ziemlich günstig. Wer an einer kanadischen oder amerikanischen Börse Aktien erwerben möchte, kann dies bereits zu einer Festgebühr vo 19,90 Euro tun. Außerdem gibt es zahlreiche Fonds, bei denen man beim Kauf über flatex beim Ausgabeaufschlag spart.

Kostenlose Webinare und Schulungen

Wer börslich gesehen noch “grün hinter den Ohren” ist und noch keine Erfahrungen im Wertpapierhandel sammeln konnte, kann sich vorerst ein entsprechendes Börsenwissen über die angebotenen Finanzprodukte sowie die Gegebenheiten am Markt aneignen. Hierbei steht der Broker seinen Kunden mit einem umfangreichen Schulungs- und Lernangebot unterstützend zur Seite. Offeriert werden Webinare und Workshops. Erstere können nach entsprechender Voranmeldung vom heimischen PC aus mitverfolgt werden. Erwähnenswert ist ebenfalls die flatex Akademie, an welcher diverse fachkundige Referenten das Tradingwissen anschaulich vermitteln. In den Webinaren ist auch der direkte Austausch mit den jeweiligen Vortragenden möglich.

Kostenlose Webinare
Flatex bietet Ihnen kostenlose Webinare.

Darüber hinaus sind unter der Rubrik “Akademie” ebenfalls zahlreiche Schulungsvideos zu finden, welche Anfängern den Einstieg ins Trading leichter machen sollen. Der Vorteil dabei ist auch, dass die Schulungsvideos nach Kategorien unterteilt sind, sodass man schnell das gesuchte Thema findet. Auf diese Weise können sich die Trader über die angebotenen Finanzprodukte informieren. Des Weiteren geben Plattformvideos Auskunft zum Umgang mit der Handelsplattform – ein Know-how, das für erfolgreiches Trading unumgänglich ist.

CFD und Forex Demokonto bei flatex

Flatex bietet gleich mal zwei Demokonten an. Das CFD Demokonto steht Tradern unverbindlich sowie kostenlos zur Verfügung und ist sowohl für Einsteiger wie auch Fortgeschrittene geeignet. Man erhält ein virtuelles Guthaben von 10.000 Euro, sodass kein finanzielles Risiko eingegangen werden muss. Zudem können Anfänger im Vorfeld die Funktionen sowie die Handelsumgebung kennenlernen. Das Setzen erster Trades über das Demokonto geht über das One Click Trading. Gehandelt wird über eine Watchlist, sodass die Buchung der Position rasch und unkompliziert erfolgt. In der Chartgalerie findet man eine übersichtliche Darstellung der Chartanalysen.

Daneben offeriert flatex auch ein Forex Demokonto, welches, genauso wie das CFD Demokonto, auf eine Laufzeit von 14 Tagen begrenzt ist. Über einen Link gelangt der Trader zum Download der Forex-Handelsplattform Meta Trader 4. Der entsprechende Link mit einer Anleitung zur richtigen Vorgehensweise wird nach erfolgter Registrierung per E-Mail an den Trader verschickt. Wie viele bereits wissen, liegt der Sinn eines Demokontos nicht nur darin, sich mit den Funktionen vertraut zu machen, sondern ebenso im risikofreien Austesten von Strategien sowie ihrer Optimierung. Insofern stellt die begrenzte Laufzeit schon einen Nachteil dar.

flex-Kredit

Flatex Kredit

Der flex-Kredit von flatex ist für manch einen Trader eine attraktive Alternative zum Dispokredit, da letzterer höhere Zinsen aufweist. Beim flex-Kredit belaufen sich die Zinsen auf faire 3,90% p.a. und werden quartalsweise berechnet. Der höchste Kreditbetrag ist auf 50.000 Euro begrenzt. Die Laufzeiten sind flexibel, was ebenso Vorteile mit sich bringt. Mit diesem Angebot ist es Tradern somit möglich, mehr in Wertpapiere bzw. andere Finanzprodukte anzulegen. Nichtsdestotrotz dürfen die Risiken nicht außer acht gelassen werden! Denn im Verlustfall ist auch der Kreditbetrag weg. Der Depotbestand gilt als Sicherheit für die Kreditlinie.

Die Bereitstellung des flex-Kredits erfolgt kostenfrei. Ob der Kredit in Wertpapieranlagen fließt oder für private Zwecke verwendet wird, ist dem Trader selbst überlassen. In welcher Höhe der flex-Kredit von flatex in Anspruch genommen werden kann, ist über die Webfiliale einsehbar. Wer noch offene Fragen zum Produkt hat, kann sich diese von Montag bis Freitag von 8 bis 22 Uhr vom Kundenservice beantworten lassen.

Services und Extras

Der Kundenservice von flatex kann börsentäglich zwischen 8 und 22 Uhr telefonisch erreicht werden. Es empfiehlt sich allerdings zuerst im umfangreichen FAQ-Bereich nachzusehen, ob da nicht schon die eigene Frage beantwortet ist, bevor man sich an den Kundenservice wendet. Als zusätzliches Service bietet der Broker unterschiedliche kostenfreie Newsletter an. Ebenso werden diverse Online Webinare und Workshops angeboten. Sogar Einzelschulungen sind nach vorherige Absprache mit den Mitarbeitern möglich.

Flatex Auszeichnungen

Flatex ist ein mehrfach ausgezeichneter Anbieter. So wurde er 2018 von der ÖGVS in Kooperation mit dem Magazin “trend” aufgrund seiner günstigen Konditionen, transparenter Website sowie guter Angebotsbreite zum zweitbesten Online Broker Österreichs gewählt. €uro am Sonntag kürte ihn im selben Jahr gleich drei Mal zum Sieger. Außerdem erhielt flatex vom Handelsblatt zum sechsten Mal in Folge den Titel “Bester Online Broker”! Besonders hervorgehoben wurden hier die Orderpreise sowie die Konditionen für Wertpapiere außerhalb der Börse. Dies ist nur die aktuellste Auswahl an Auszeichnungen, die der Broker erhalten hat.



Sag deine Meinung

Du musst eingeloggt sein, um kommentieren zu können.