Wie handeln Sie Optionen?

Mit einer Option kauft man nicht das Wertpapier selbst, sondern nur die Möglichkeit dieses zu einem bestimmten Zeitpunkt und einem bestimmten Preis kaufen oder verkaufen zu dürfen. Der Vorteil von Binäre Optionen liegt klar auf der Hand: sie sind relativ einfach zu erlernen und der Mindesteinsatz ist sehr gering. Im Prinzip funktionieren Binäre Optionen ähnlich wie eine Wette: Sie „wetten“ sozusagen darauf, ob der Kurs innerhalb eines bestimmten Zeitraumes steigt oder fällt. Wenn Sie die Wette gewinnen, verdienen Sie, verlieren Sie hingegen ist auch ihr eingesetztes Kapital verloren.

Um zu verstehen wie eine Binäre Option funktioniert, sehen Sie sich unser Video an:

Wie können Sie Optionen handeln?

Optionen können bei einem Online Broker gehandelt werden. Davon gibt es mittlerweile unzählige. Darum haben wir die Besten für Sie unter die Lupe genommen und für Sie getestet. Unsere Empfehlungen:

  • Demokonto
  • freundlicher Support
  • umfangreiches Analysetool

zum Broker

  • Binär 0-100 Option
  • Bubbles Option
  • langjährige Erfahrung

zum Broker

  • Binäre Optionen
  • Forex & CFD
  • schneller Support

zum Broker

 

Bevor Sie mit dem Handel von Optionen beginnen, sollten Sie einiges wissen:

  • Wie ernst ist es Ihnen?
  • Warum möchten Sie Optionen handeln?
  • Welches Ziel möchten Sie erreichen?

Es ist enorm wichtig, dass Sie diese Fragen beantworten. Optionen handeln lernen ist möglich. Sie müssen den nötigen Willen mitbringen. Stecken Sie sich ihr Ziel nicht zu hoch. Es sollte realistisch und erreichbar sein. Sie werden viel Geduld brauchen. Ihr Ziel wird Ihnen dabei helfen, auch in schwierigen Zeiten den Mut nicht zu verlieren.

Optionen handeln – Auf welche Märkte sollen Sie setzen?

Optionen handeln lupe IconDie Frage, welche Märkte Sie handeln sollen, ist garantiert keine einfache. Gerade zum trading Beginn stellt sich die große Frage des für Sie geeigneten Marktes.

Jeder Markt hat seine Vor- und Nachteile. So sind beispielsweise Zinsmärkte sehr beständig. Bei Aktien können Sie die Volatilität der Märkte bereits für sich nutzen. Rohstoffe werden immer spannender. Interessiert Sie, wie sich der Goldpreis, der Rohölpreis oder der Preis von Zucker entwickelt? Währungen sind die Königsdisziplin. Hier haben Sie nicht nur eine Währung, die Sie beobachten müssen. Eine Währung wird stets auch von anderen Währungsmärkten beeinflusst. So reagiert der Euro auf das britische Pfund und auf den US Dollar. Hier müssen Sie bei Ihren Investitionsentscheidungen stets den Überblick bewahren. Entscheiden Sie sich für einen Markt, der Sie auch interessiert!

Optionen handeln – Welche Option sollen Sie traden?

optionen handeln handshake iconDas wichtigste zuerst: Sie müssen sich mit der Investitionsform wohlfühlen. Spezialisieren Sie sich auf eine Art der Option. Die Binäre Option eignet sich sehr gut für den Trading-Einstieg, weil Sie sehr schnell zu verstehen ist. Wechseln sie nicht zu oft. Je länger Sie mit einem Produkt handeln, umso mehr Erfahrungen können Sie machen. Ein großer Erfahrungsschatz ist entscheidend, um Ihre eigenen Strategien für den Handel entwickeln und erfolgreich einsetzen zu können.

Optionen handeln – Welche Eigenschaften haben Optionen?

Der Preis einer Kaufoption sinkt mit steigendem Basispreis. Der Preis einer Verkaufsoption dagegen steigt, wenn der Basispreis sinkt. Beide Optionsarten werden im Normalfall wertvoller, je später die Verfallstermine sind.

Typen von Marktteilnehmern

  • Käufer von Kaufoptionen (Calls)
  • Verkäufer von Kaufoptionen (Calls)
  • Käufer von Verkaufsoptionen (Puts)
  • Verkäufer von Verkaufsoptionen (Puts)

Ein Optionen-Beispiel zum Verständnis:

Angenommen, der aktuelle Kurs einer Google-Aktie beträgt € 500,–. Sie denken, dass der Wert der Google-Aktie bis Dezember steigen wird. Sie beauftragen einen Broker mit dem Kauf einer Kaufoption:

Vermögenswert: Google Aktie
Ausübungspreis: € 520,–
Verfallsdatum: 18. Dezember 2016
Preis der Kaufoption (Prämie für den Verkäufer): € 32,–/Aktie.

Sie erhalten zum Preis von € 32,–/Aktie das Recht auf den Kauf von Google-Aktien zu je € 520,–. In der Regel wird ein Optionskontrakt über 100 Aktien abgeschlossen. Sie bezahlen also 100 x € 32,–, in Summe € 3.200,–. Jetzt gibt es zwei Szenarien:

Der Kurs fällt oder bleibt gleich – die Option verfällt: Der Kurs fällt auf  € 480,–. Im Vergleich zum Kaufpreis von € 520,– ist der aktuelle Wert viel niedriger. Sie werden Ihre Kaufoption, also das Recht die Aktie um € 520,– zu kaufen, nicht ausüben. Sie verlieren € 3.200,–. 

Der Kurs steigt – Sie üben die Option aus: Wenn der Kurs zum Beispiel auf € 600,– je Aktie steigt, werden Sie die Option ausüben. Sie haben das Recht, die Aktie um € 520,– zu kaufen, obwohl Sie an der Börse mehr Wert ist. Das heißt, Sie erhalten die Aktie um € 80,–/Aktie billiger. So zahlen Sie € 52.000,– und sparen sich in Summe € 8.000,–.

Anschließend verkaufen Sie die Aktie wieder an der Börse zum aktuellen Preis. Sie erhalten somit € 60.000,–. Ziehen Sie die Investitionskosten der Kaufoption von € 3.200,– ab, erhalten Sie einen Reingewinn von € 4.800,–.

 

Brokertest 2017 – Testsieger

Bei unserem unabhängigen Brokertest 2017 ging 24option eindeutig als Testsieger hervor. 

broker_testsieger_24option

24option jetzt ausprobieren

 

Binäre Optionen – Trading Demo

Hier ist üben erlaubt! Probieren Sie unser kostenloses Demo aus, um zu verstehen, wie das Handeln mit Binären Optionen funktioniert.

Zum Binäre Opionen Trading Demo

traden lernen - Versteuerung Binäre Optionen

Tipp: Binäre Optionen
Gewinne versteuern

Gewinne sind steuerpflichtig. Eine Versteuerung der Gewinne aus Optionen, auch Binäre Optionen, ist Pflicht. Sie gelten als Kapitalanlage und unterliegen den Steuern. 

traden lernen - Binäre Optionen Gewinn versteuern

 

Strategien bei Binären Optionen

Wir erklären Ihnen die wichtigsten Strategien. Daraus können Sie erfolgreich Ihre eigenen Optionsstrategien entwickeln.

Zu den Strategien beim Optionshandel



Weiter zur Technischen Analyse